Vereinigte Islamische Republik

Aus MNwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte Islamische Republik
 
Flagge vir.png
(Details)
Karte
Hauptstadt Natul/Samarkand
Staatsform Präsidialrepublik
Staatsoberhaupt und
Regierungschef

 Präsident
Mohammed Sammad
 seit dem 24.4.2006
Fläche noch nicht vermessen
Bevölkerung
  Einwohnerzahl
  Dichte

keine Angaben
- EW/km²
Gründung 24. April 2006
Währung 1 Farni / al-Bathía Dinar
= 100 Shlag
Nationalfeiertag
int. Kennzeichen VIR
Website [1]
Forum Forum

Geschichte[Bearbeiten]

Die Vereinte Islamische Republik wurde am 24. April 2006 durch die Vereinigung von Farnestan und Al-Bathia gegründet.

VL-Geschichte[Bearbeiten]

RL-Geschichte[Bearbeiten]

Gründung[Bearbeiten]

Im März 2006 wurden Gespräche über eine Konföderation mit Al-Bathia aufgenommen, die zur Gründung der Vereinten Islamischen Republik führten.

heute[Bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten]

Die Vereinigte Islamische Republik ist ein Zusammenschluss zweier Kulturen mit vielen Gemeinsamkeiten und Unterschieden. Während der Staat Al-Bathía durch seine Küstennähe und die großflächigen Wüsten eher eine Zweiteilung in Großstadt- und Nomadenkultur erlebt, ist die Republic of Farnestan ein Vielvölkerstaat, in dem jede erdenkliche Lebenform vorkommen kann. Besonders im nördlichen Fendukosh-Gebirge und in der Wüste im Süden und Westen des Landes ist das Leben sehr einsam und abgeschieden. Auch hier findet man viele Nomaden vor. In den wenigen Großstädten hat sich noch keine gemeinsame Kultur entwickeln können. Das liegt zum Einen daran, dass, gerade auch in der Hauptstadt Natul, die verschiedenen Ethnien Haustür an Haustür leben, zum Anderen ist es dadurch bedingt, dass die Großstädte nach 30 Jahren Bürgerkrieg und islamistischer Diktatur vollkommen zerstört sind. Der demokratische Neuanfang Anfang 2006 ist noch nicht reibungslos vollzogen. Zudem werden Großstädte noch häufig von Terroranschlägen geplagt.

Politik[Bearbeiten]

Politisches System[Bearbeiten]

Die Vereinigte Islamische Republik ist ein föderaler, demokratischer und sozialer Bundesstaat, der seinen beiden Teilstaaten, dem Staat Al-Bathía und der Republic of Farnestan viele Freiheiten einräumt. So können diese ihre politisches System selbst ohne Vorgaben von oben bestimmen.

Das Staatsoberhaupt und der Regierungschef der Vereinigten Islamischen Republik ist der Präsident. Er wird zusammen mit dem Vizepräsidenten von allen Bürger, die das 16. Lebensjahr vollendet haben in freier, gleicher, geheimer und unmittelbarer Wahl gewählt. Der Präsident ernennt die Regierung nach eigenem Ermessen.

Die gesetzgebende Instanz ist die Große Ratsversammlung, die in einer Personenwahl von allen Bürger ab 16 Jahren gewählt wird. Ihre Amtszeit dauert, wie die des Präsidenten vier Monate. Sie wird vom Vizepräsidenten geleitet, der automatisch Mitglied der Großen Ratsversammlung ist.

Innenpolitik[Bearbeiten]

Die Innenpolitik der VIR ist geteilt in die Innenpolitik auf Föderalebene und die Innenpolitik der Mitgliedsstaaten. Während die Mitgliedsstaaten derzeit noch für die Bürgerregistrierung verantwortlich sind, werden Vereine und Parteien schon zentral registriert. In der kommenden Legislaturperiode ist auf Föderalebene eine große innenpolitische Strukturierungsoffensive geplant.

Außenpolitik[Bearbeiten]

Die Vereinigte Islamische Republik hat einen Freundschaftsvertrag mit der Vereinigten Kommunistischen Liga, mit der sie gute Beziehungen unterhält. Beide Staaten haben ihre Botschafter ausgetauscht und unterhalten Botschaften. Der Botschafter der VIR in der VKL ist Hasan Basri. Gleichzeitig besteht ein Anerkennungsvertrages mit dem Vereinigten Kaiserreich Pizzaros an. Ebenso setht derzeit ein Freundschaftvertrag mit der Bundesrepublik Astarien an.

Außenminister:

Parteien[Bearbeiten]

Zur Zeit gibt es keine überregionale Parteien in der Vereinigten Islamischen Republik Folgende Parteien existieren derzeit

  • Volksbewegung al-Bathía (VBAB) (islamisch-sozialistisch)
  • Föderale Sozialistische Partei (FSP) (islamisch, sozialistisch, basisdemokratisch, laizistisch
  • Oghusische Partei (OP) (Minderheitenpartei; neoliberal)

Wirtschaft[Bearbeiten]

Die Vereinigte Islamische Republik plant eine gemeinsame marxistisch-bebelistische Wirtschaft einzuführen. Wichtige Eckpunkte des Konzeptes beschreibt Mohammed Sammad in seiner Theorie "Islamischer Sozialismus".

Firmenlandschaft[Bearbeiten]

WiSim[Bearbeiten]

Die VIR hat derweil keine Wirtschaftssimulation und plant keine Einführung aufgrund der Nichtexistenz von Alternativen zu den kapitalistischen Wirtschaftssimulationen.

Links[Bearbeiten]



Staaten und Gebiete auf Samaria

Ekliasarisches Konzil - Vereinigte Islamische Republik - Merovinges - Kaputistan - Wolfenstein

abhängige Gebiete: Dschanabath (Aquatropolis) - Oghusien (VIR)

Ehemalige Staaten: Duban - Ladinien